Fertiggaragen bauen

Auf dieser Seite finden Sie schöne Garagen aus Holz, die so ähnlich aussehen wie ein Haus aus Schweden. Sie können sich Angebote für verschiedene Größen erstellen. Natürlich können die Garagen in fast jeder gewünschten Größe als Einzelanfertigung geplant und produziert werden.

Unser Angebot enthält sowohl die Materialkosten als auch die Arbeitszeit für die Montage. Im Gegensatz zu den meisten anderen Angeboten, können wir auch das Fundament mit eigenen Mitarbeitern herstellen und auch ggf. den Abriß übernehmen. Also wirklich alles aus einer Hand anbieten!

Hier erhalten Sie ein Angebot sofort und anonym!

  Angebot sofort und mit wenig Aufwand für Sie (ohne Vor-Ort-Termin! kein Warten auf das Angebot!)

 Unser Angebot enthält Standardleistungen (So erhalten Sie schnell einen Überblick. Die Details klären wir später.)

 Anonym und unverbindliche Angebotserstellung (Ihre PLZ benötigen wir um zu ermitteln, ob wir zur Zeit in Ihrer Region die angefragte Dienstleistung anbieten können.)

Direkte Beauftragung eines Fachbetriebs aus Ihrer Nähe. Die Oferta24 GmbH bietet vom Verkauf bis zur Montage alles aus einer Hand! (Wenn unser Angebot Sie überzeugt hat, treffen Sie sich persönlich mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter, um die Details zu besprechen und den Auftrag zu unterschreiben.)

 Qualität und Gewährleistung durch einen Fachbetrieb und mit einem Ansprechpartner! (Wir übernehmen die Ausführung! Der Auftrag wird nicht an ein Sub-Unternehmen vermittelt.)

Das Angebot enthält die Lieferung und Montage der Fertiggarage inklusive Bodenplatte. (Grundsätzlich sind fast alle Größen lieferbar und auch in der Ausstattung gibt es viele Variationen. Auf dieser Seite finden Sie nur die gängigsten Modelle.)

Fertiggaragen aus Holz

BUTENAS Holz-Garage "Tagetes"

  • Einzel-Garage in verschiedenen Größen
  • Massivholz Elemente
  • nordische Fichte
PLZ der Liegenschaft: 
 

BUTENAS Holz-Garage "Krokus"

  • Einzel-Garage in verschiedenen Größen

  • aus Blockbohlen mit mehrfacher Nut- u.  Feder.

  • nordischer Fichte

  • 1 Tor, 1 Tür und 2 Fenster

PLZ der Liegenschaft: 
 

BUTENAS Holz-Doppelgarage Krokus

  • Doppel-Garage in verschiedenen Größen

  • aus Blockbohlen mit mehrfacher Nut- u.  Feder.

  • nordischer Fichte

  • 2 Tore, 1 Tür und 2 Fenster

PLZ der Liegenschaft: 
 

Offene Garage Viola

  • Garage im Stil eines Pavillions

  • ohne Tor

  • nordischer Fichte

PLZ der Liegenschaft: 
 

Ihre Garage gestalten

Holzgaragen gibt es in vielen verschiedenen Formen, Farben, Größen und Ausführungen.

Holzgaragen sind in der Regel mit einem Sattel- oder Flachdach ausgestattet. Beide Varianten bringen eigene Vorteile mit sich: So punktet das Satteldach in puncto Belüftung, wohingegen das Flachdach beim Preis überzeugt.

Je nachdem, wie Sie Ihre Garage nutzen wollen, bieten sich Fenster und Türen an. Sollen Sie den Innenraum gelegentlich als Partyraum oder Aufbewahrungsort für Gartengeräte genutzt werden, ermöglichen Türen einen bequemen Zugang und Fenster bieten eine gute Möglichkeit zur Belüftung.

Brauche ich eine Baugenehmigung?

Der Bau einer Garage können unter Umständen eine Baugenehmigung erfordern.  Informieren Sie sich bei Ihrer lokalen Bauaufsichtsbehörde oder Bauamt, ob Sie für Ihr Bauvorhaben eine Genehmigung benötigen.

Dieser Punkt ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt und es kommt auch darauf an, ob es für Ihre Siedlung einen Bebauungsplan oder etwas ähnliches gibt.

Die Baugenehmigung sollten Sie so früh wie möglich beantragen, denn die Bearbeitung kann bis zu drei Monate in Anspruch nehmen. Davor muß die Planung abgeschlossen sein d.h. Es muß genau festgelegt sein, wie die Garage später aussehen soll und die entsprechenden Dokumente müssen vorliegen.

Diese Unterlagen können von den Garagen-Produzenten erstellt werden. Trotzdem kann es sein, daß Sie einen Architekten für die Einreichung des Bauantrags benötigen.

Nachbarschaftsrecht: Was muß ich beachten?

Vermeiden Sie unnötigen Streit mit Ihren Nachbarn. Nehmen Sie Kontakt zu Ihren Nachbarn auf, wenn Sie anfangen sich über eine neue Garage Gedanken zu machen.

Besprechen Sie Ihr Bauvorhaben so früh wie möglich mit Ihren Nachbarn und beziehen Sie deren Bedürfnisse in die Planung mit ein. So kann es zum Beispiel sein, daß der Ausblick eingeschränkt wird oder die Garage aus  deren Sicht zu Nah an der Grenze steht. Im Zweifelsfall sollten Sie juristischen Rat einholen.

Es ist ratsam sich – vor dem Baubeginn – eine schriftliche Einverständniserklärung der Nachbarn einzuholen.

Garage: Wie darf diese genutzt werden?

Grundsätzlich dürfen Sie eine Garage nur zum Abstellen eines Autos nutzen. Natürlich können Sie auch Fahrräder, Roller oder Motorräder darin parken.

 

Häufig sollte dieser Raum aber auch ganz andere Verwendungen dienen. (zum Beispiel als Lagerraum oder als Werkstatt)

 

Eine Möglichkeit ist die Garage in 2 Räume aufzuteilen und im Bauantrag zu dokumentieren, daß z.B. der eine Raum als Garage und der andere als Hobby-Werkstatt genutzt werden soll. Es kommte dann auf das Bauamt an, ob dieser Nutzung zugestimmt wird.

 

Wenn Sie Tätigkeiten planen, die keine Lärmbelästigung für die Nachbarn erzeugen (z.B. eine Hobby-Werkstatt für Modellbau) sollten Sie dafür auch eine Genehmigung erhalten.

 

Erhöhte Garagen mit Hebebühnen werden mit großer Wahrscheinlichkeit in Wohngebieten keine Baugenehmigung erhalten.

 

Es kommt – wie so oft – auf den Einzelfall an!

 

Butenas – Holzbauten aus Litauen

Die Butenas GmbH & Co. KG (#LINK auf butenas.de, es öffnet sich ein neues Fenster #) ist ein familiengeführtes Unternehmen für den Vertrieb von Saunen, Gartenhäusern, Pavillons, Carports, Garagen, Wohnblockhäusern und Ferienhäusern.

Über nunmehr zwei Generationen und mit mehr als 20 Jahre Branchenerfahrung hat sich Butenas zu einem führenden Unternehmen für den Vertrieb von Holzbauten mit Sitz in Deutschland entwickelt.

Die Herstellung aller Holzbauten erfolgt durch ca. 250 Mitarbeiter in einer der größten und modernsten Fertigungsstätten Europas in Litauen dem Heimatland der Familie Butenas.

Das verwendete Holz stammt ausschließlich aus kontrollierten nordischen Anbaugebieten. Dort wächst es langsam heran und weist somit die höchste Festigkeit und Langlebigkeit auf.

Bevor die nordische Fichte verarbeitet wird, wird das Holz gleichmäßig – bis auf eine Restfeuchte von ca. 12% – kammergetrocknet.  Die niedrige Restfeuchte ist insofern von hoher Bedeutung, da eine höhere Holzfeuchte von mindestens 20 % einen großen Einfluss auf die Gefährdung durch Holzschädlinge wie Pilze und Insekten zur Folge hat.